MZES-Newsletter Ausgabe 04, Mai 2008

Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschu Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschu
Mon Mai 5 14:17:27 CEST 2008


--------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------
***MZES-Newsletter Ausgabe 04, Mai 2008***
***Mitteilungen des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung***
--------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------


Sehr geehrte Damen und Herren,

positive Beurteilungen nimmt man gerne zur Kenntnis, ganz besonders  
wenn sie von qualifizierter Stelle kommen. Der Wissenschaftsrat,  
wichtigstes wissenschaftspolitisches Beratergremium von Bund und  
Ländern, hat die Forschungsqualität der Mannheimer Soziologie in  
seinem aktuellen Rating als exzellent bewertet.

Wir freuen uns über dieses hervorragende Abschneiden und wollen die  
Forschungsleistung der Soziologie am MZES in Zukunft weiter stärken.  
Ganz besonders möchte ich Sie daher auf unsere aktuelle Ausschreibung  
zweier sozialwissenschaftlicher Postdoc Fellowships am MZES aufmerksam  
machen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Ebbinghaus
(Direktor)


-----------------------
-----------------------

Unsere Themen im Überblick:

1. Neuerscheinungen

2. Forschung der Mannheimer Soziologen ist laut Wissenschaftsrat "exzellent"

3. MZES-Wissenschaftler: EU muss Europawahlergebnisse besser dokumentieren

4. Willkommen am MZES: Thomas Bahle, Aimin Hu, Nicole Seher und Toshiaki Yamai

5. Veranstaltungen und Termine

6. Stellenangebote: Zwei Postdoc Fellowships

8. Impressum

-----------------------
-----------------------



1. Neuerscheinungen

1.1 Arndt Wonka: Die Europäische Kommission – Supranationale  
Bürokratie oder Agent der Mitgliedstaaten?

Arndt Wonka entwickelt eine theoretische Perspektive auf die  
Europäische Kommission und überprüft diese anhand originärer  
quantitativer und qualitativer empirischer Analysen. Die Ergebnisse  
stellen das wissenschaftliche und journalistische Verständnis der  
EU-Kommission als integrationsfreudigem "Entrepreneur" in Frage. Sie  
zeigen vielmehr, dass das Handeln der Kommission maßgeblich von den  
politischen Verbindungen zwischen Kommissaren und Regierungen sowie  
fallweise unterschiedlichen Machtkonstellation in der Kommission  
geprägt ist.

Weitere Informationen zu dieser Publikation finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/buch_d.php?tit=EuKom.html"

Informationen zum Autor:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=220"


1.2 Das neueste MZES Working Paper

Daniel Horn:
"Age of Selection Counts: a Cross-country Comparison of Educational  
Institutions". Der Autor hat die Zusammenhänge zwischen sozialer  
Schichtung und früher Selektion im Bildungswesen im internationalen  
Vergleich untersucht. Das Arbeitspapier basiert auf den Daten der  
PISA-Studie 2003 und weiteren OECD-Quellen. MZES-Arbeitspapiere können  
Sie postalisch anfordern oder kostenlos herunterladen:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/wp_d.php?Recno=2040"


1.3 CONNEX Report Series Band vier und fünf als Download verfügbar

Mit "The Multilevel Electoral System of the EU" und "Opening  
EU-Governance to Civil Society" sind nun die Bände vier und fünf der  
Publikationsreihe des europäischen Exzellenznetzwerks als Bücher sowie  
als PDF-Dateien erhältlich. Weitere Informationen und die Möglichkeit  
zum Download finden Sie auf der CONNEX-Projektseite unter  
"Publikationen":
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pro_d.php?n=127"


Eine Übersicht aller aktuellen Publikationen des MZES finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/fs_publikationen_d.html"


-----------------------


2. Forschung der Mannheimer Soziologen ist laut Wissenschaftsrat "exzellent"

Beim Forschungsrating des Wissenschaftsrates schneidet die Mannheimer  
Soziologie hervorragend ab: Als einzige Universität erhält Mannheim  
sowohl hinsichtlich Forschungsqualität als auch Effektivität die  
höchste Bewertung. Zur MZES-Pressemitteilung:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/presse/MZES-PM_Forschungsrating_Wissenschaftsrat_Soziologie_18.04.2008.pdf"

Nähere Informationen zum Rating sowie tabellarische  
Ergebnisübersichten finden Sie auf den Seiten des Wissenschaftsrates:
"http://www.wissenschaftsrat.de/pilot-sozio.html"


-----------------------


3. MZES-Wissenschaftler: EU muss Europawahlergebnisse besser dokumentieren

Bis heute gibt es keine europäische Institution, die die amtlichen  
Endergebnisse der Wahlen zum Europäischen Parlament sammelt und  
veröffentlicht. Die MZES-Politikwissenschaftler Daniela Braun und  
Markus Tausendpfund haben daher die offiziellen Wahlergebnisse von  
1979 bis 2004 in einem Datensatz zusammengefasst und diesen auf der  
Homepage des MZES veröffentlicht. Unter

"http://www.mzes.uni-mannheim.de/daten_d.php?tit=euro_elections"

stehen die Daten kostenlos zur Verfügung. Interessierte finden dort  
auch eine tabellarische Ergebnisübersicht. Mit Blick auf die  
Europawahlen 2009 empfehlen die MZES-Politikwissenschaftler der EU,  
künftig eine Institution mit der Sammlung, Auswertung und  
Veröffentlichung der Wahlergebnisse zu beauftragen. Nähere  
Informationen zu diesem Thema finden Sie in der aktuellen Ausgabe der  
Zeitschrift für Parlamentsfragen (Markus Tausendpfund und Daniela  
Braun: Die schwierige Suche nach Ergebnissen der Wahlen zum  
Europäischen Parlament: Ein neuer Datensatz für die Wahlen 1979 bis  
2004. ZParl Jahrgang 39, Heft 1, S. 84-93).

Weitere Informationen über Daniela Braun:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=341"

Weitere Informationen über Markus Tausendpfund:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=299"


-----------------------


4. Willkommen am MZES: Thomas Bahle, Aimin Hu, Nicole Seher und Toshiaki Yamai

Thomas Bahle
studierte Soziologie und Volkswirtschaftslehre an der Universität  
Mannheim. Er wurde 1994 mit einer Arbeit über "Familienpolitik in  
Westeuropa" promoviert und war in der Vergangenheit bereits als  
Mitarbeiter und Projektleiter am MZES tätig. Nach seiner Habilitation  
(2005) war er unter anderem Lehrstuhlvertreter in Mannheim und  
Karlsruhe, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Wissenschaftszentrum  
Berlin für Sozialforschung (WZB) und Forschungsstipendiat an der  
London School of Economics. Sein Forschungsschwerpunkt ist der  
Sozialstaatsvergleich, vor allem in den Bereichen Familienpolitik,  
soziale Dienste und Mindestsicherung. Er ist Mitarbeiter des  
MZES-Projekts "Europäisches System wohlfahrtsstaatlicher Indikatoren  
(EUWI): Politischer, sozialer und institutioneller Wandel im Vergleich".

Weitere Informationen über Thomas Bahle:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=2"


Aimin Hu
ist Ph.D.-Kandidatin der School of Political Science and Public  
Administration der Universität Shandong, China. Aimin Hu promoviert  
über die Beziehungen zwischen Europäischer Union und Organisationen  
der Zivilgesellschaft. 2007 erhielt sie ein DAAD-Stipendium und setzt  
nun am MZES ihre Dissertation bei Prof. Dr. Beate Kohler-Koch fort.

Weitere Informationen über Aimin Hu:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=349"


Nicole Seher
studierte an der Universität Mannheim Politische Wissenschaft, Medien-  
und Kommunikationswissenschaft und Öffentliches Recht. In ihrer  
Magisterarbeit beschäftigte sie sich mit den Politikpositionen von  
deutschen Parteien und Regierungskoalitionen. Nicole Seher ist  
wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt "Regierungsbildung als  
optimale Kombination von Ämter- und Policy-Motivation der Parteien"  
bei Prof. Dr. Franz Urban Pappi.

Weitere Informationen über Nicole Seher:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=347"


Toshiaki Yamai
ist Professor für Europäische Gesellschafts- und Wirtschaftsgeschichte  
an der Ritsumeikan Universität, Japan. Er promovierte zum Thema "Frühe  
deutsche Arbeiterbewegung im 19. Jahrhundert. Genossenschaften und   
Assoziationssozialismus". Seine gegenwärtige Forschungstätigkeit  
behandelt das Thema "Soziale Ungleichheit und Sozialer Wandel nach dem  
Zweiten Weltkrieg in Deutschland und Japan im Vergleich". Toshiaki  
Yamai ist bis Ende Juni 2008 Gast des MZES.

Weitere Informationen über Toshiaki Yamai:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=350"


-----------------------


5. Veranstaltungen und Termine


Mittwoch, 7. Mai:

Gemeinsames Kolloquium des MZES und der Fakultät für  
Sozialwissenschaften, Vortrag 1
Professor Richard Breen, Ph.D., vom Department für Soziologie der Yale  
University spricht über "Educational homogamy and income inequality".  
Die Veranstaltung findet im MZES-Raum 230/231 (2. Stock) statt, Beginn  
ist um 18 Uhr. Externe Interessenten sind herzlich willkommen.


Mittwoch, 28. Mai:

Gemeinsames Kolloquium des MZES und der Fakultät für  
Sozialwissenschaften, Vortrag 2
Professor Dr. Andreas Wimmer vom Department für Soziologie der  
University of California, Los Angeles, spricht über "Ethnische Politik  
und Bürgerkriege seit 1945. Eine quantitative Analyse". Die  
Veranstaltung findet im MZES-Raum 230/231 (2. Stock) statt, Beginn ist  
um 18 Uhr. Externe Interessenten sind herzlich willkommen.


Eine Übersicht aller MZES-Kolloquien im Frühjahrssemester finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/kollo.html"


-----------------------


7. Stellenangebote: Zwei Postdoc Fellowships

Das MZES sucht zwei herausragende promovierte  
Sozialwissenschaftler/innen für den Arbeitsbereich A "Die europäischen  
Gesellschaften und ihre Integration". Bewerbungsschluss ist der 19.  
Mai 2008. Alle weiteren Informationen finden Sie hier:

"http://www.mzes.uni-mannheim.de/frame.php?oben=titel_d.html&links=n_aktuelles_d.php&inhalt=stellen/fellow_08.html"


-----------------------


8. Impressum

Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)
Redaktion: Nikolaus Hollermeier
MZES
Direktorat / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-621-181-2839
Telefax: +49-621-181-2866

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen.
Für die Ein- oder Austragung von Empfängeradressen schreiben Sie bitte  
an "nikolaus.hollermeier at mzes.uni-mannheim.de" oder gehen Sie auf die  
Seite
"https://mailman.uni-mannheim.de/mailman/listinfo/mzes-newsletter"

Das MZES-Newsletter-Archiv finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/aktuelles/news_archiv.html"

© MZES 2008

----------------------------------------------------------------
This message was sent using IMP, the Internet Messaging Program.