MZES-Newsletter Ausgabe 11, Februar 2010

Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung mzes-newsletter at mailman.uni-mannheim.de
Di Feb 23 17:51:17 CET 2010


--------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------
***MZES-Newsletter Ausgabe 11, Februar 2010***
***Mitteilungen des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung***
--------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------


Sehr geehrte Damen und Herren,

das Frühjahrssemester bringt der Mannheimer Sozialforschung weiteres  
Wachstum. Besonders deutlich wird dies an den zahlreichen Stellen für  
Sozialwissenschaftler/innen, die im neuen Sonderforschungsbereich zur  
Politischen Ökonomie von Reformen zu besetzen sind und auf die wir Sie  
hiermit ganz besonders aufmerksam machen möchten.

Auch die Bewerbungsphase für die durch das MZES mitgeförderte  
Mannheimer Summer School "Empirical Implications of Theoretical  
Models" hat begonnen: Nachwuchswissenschaftler/innen können sich noch  
bis 1. April um eine Teilnahme an dem renommierten Kursprogramm  
bewerben.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Ebbinghaus
MZES-Direktor


-----------------------
-----------------------

Unsere Themen im Überblick:

1. Bewerbungsphase für 2. EITM-Summer School in Mannheim läuft

2. Beate Kohler mit Lifetime Achievement Award der UACES ausgezeichnet

3. MZES-Forscher analysieren 20 Jahre Einheit für die Deutsche Welle

4. Vortrag von Bruce Russett (Yale) am 16. März und weitere Termine

5. Neuerscheinungen

6. Stellenangebote des MZES und des SFB 884

Impressum

-----------------------
-----------------------


1. Bewerbungsphase für 2. EITM-Summer School in Mannheim läuft

Nachwuchsforscher/innen der Sozialwissenschaften und verwandter  
Disziplinen können sich bis 1. April 2010 um eine Teilnahme an dem  
renommierten politikwissenschaftlichen Kursprogramm "Empirical  
Implications of Theoretical Models" (EITM) bewerben. Die Universität  
Mannheim ist die einzige Hochschule außerhalb der USA, an der dieses  
Programm unterrichtet wird.

Die EITM Europe 2010 dauert von 21. Juni bis 5. Juli und wird  
unterstützt durch das MZES, die Washington University in St. Louis und  
die Mannheimer Graduate School for Economic and Social Sciences (GESS).

Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten und Kursen der EITM Europe 2010:
"http://eitm.sowi.uni-mannheim.de"

Zur MZES-Pressemitteilung:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/presse/MZES-PM_EITM_Summerschool_Koenig_18.02.2010.pdf"


-----------------------


2. Beate Kohler mit Lifetime Achievement Award der UACES ausgezeichnet

Die University Association for Contemporary European Studies (UACES)  
hat die Mannheimer Politikwissenschaftlerin Beate Kohler mit dem Award  
for Lifetime Achievement in Contemporary European Studies ausgezeichnet.

Beate Kohler (nom de plume: Kohler-Koch) war von 1990 bis 2007  
Inhaberin des Lehrstuhls für Internationale Beziehungen und  
Europäische Politik an der Universität Mannheim. Mehrere Jahre leitete  
sie den MZES-Arbeitsbereich "Die politischen Systeme Europas und ihre  
Integration" und koordinierte neben vielen weiteren Projekten das  
EU-finanzierte Wissenschaftsnetzwerk CONNEX (Connecting Excellence on  
European Governance). 2008 wurde Beate Kohler mit der Ehrendoktorwürde  
der Universität Oslo ausgezeichnet. Ebenfalls seit 2008 ist sie  
Distinguished Professor an der Bremen International Graduate School of  
Social Sciences (BIGSSS).

Zum Artikel im Newsletter der UACES:
"http://www.uaces.org/pdf/newsletter/n62p1.pdf"

Beate Kohler am MZES:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=37"

Persönliche Website:
"http://www.kohler-koch.de"


-----------------------


3. MZES-Forscher analysieren 20 Jahre Einheit für die Deutsche Welle

Deutschland-Zoom 2010: Die Politikwissenschaftler Thorsten Faas und  
Andreas M. Wüst nehmen 20 Jahre Deutsche Einheit aus  
wissenschaftlicher Perspektive unter die Lupe. Auf der Internetseite  
der Deutschen Welle schreiben die beiden über Daten, Tendenzen und  
Überraschungen rund um die Deutsche Einheit.

Zum Deutschland-Zoom 2010 der Deutschen Welle:
"http://www.dw-world.de/dw/article/0,,5155281,00.html"

Mehr über die Arbeit von Thorsten Faas und Andreas M. Wüst am MZES  
finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=416"
bzw. unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=89"

Zum Überblick über weitere MZES-Themen in der Öffentlichkeit:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/mzes_oeffentl.php"


-----------------------


4. Vortrag von Bruce Russett (Yale) am 16. März und weitere Termine

Dienstag, 16. März 2010, 17.15 Uhr:

Bruce Russett, Professor of International Relations an der Yale  
University und bis 2009 Herausgeber des Journal of Conflict  
Resolution, besucht im März das MZES. Der renommierte amerikanische  
Politikwissenschaftler spricht über

"Peace in the Twenty-First Century? The Rise of Peace and Influences on It."

Der Vortrag findet als gemeinsame Veranstaltung des MZES und des SFB  
884 zur Politischen Ökonomie von Reformen statt. Interessenten sind  
herzlich eingeladen.

Ort: MZES, A5, 6 – Bauteil A - Konferenzsaal A 230/231 – 2. Stock

Weitere Informationen über Bruce Russett:
"http://www.yale.edu/polisci/people/brussett.html"

---

Donnerstag/Freitag, 8./9. April 2010: Methodenkonferenz "Finding  
Thetas in Europe"

Wissenschaftler des Mannheimer Center for Doctoral Studies in Social  
and Behavioral Sciences (CDSS) und Soziologen der Universität Köln  
veranstalten am MZES eine Tagung rund um die Bayesianische Statistik.

Nähere Informationen zur Konferenz finden Sie unter  
"http://www.fis.uni-koeln.de/findingthetas.html"

---

MZES-Kolloquien im Frühjahrs-/Sommersemester

Die Kolloquien des MZES finden in der Regel montags um 12:00 Uhr  
(Arbeitsbereich B) und mittwochs um 17:15 Uhr (Arbeitsbereich A) im  
MZES-Konferenzsaal A 231 statt.

Eine vollständige und aktualisierte Übersicht der Termine, Themen und  
Vortragenden bis Juni 2010 finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/kollo.html"


-----------------------


5. Neuerscheinungen

van Deth, Jan W./Sonja Zmerli (Hg.) 2010:
"Civicness, Equality, and Democracy: A ‘Dark Side‘ of Social  
Capital?". Special Issue of the American Behavioral Scientist, Volume  
53, No. 5.

Der Begriff des Sozialkapitals wird zumeist mit dessen empirisch  
belegten positiven Aspekten in Verbindung gebracht. Allerdings gibt es  
auch Beispiele für negative Konsequenzen von Sozialkapital. Diese  
sogenannten "dunklen Seiten" werden in diesem Band dargelegt und  
empirisch überprüft:
Fragen politischer Legitimität stehen dabei ebenso im Fokus wie das  
Toleranzverständnis von Freiwilligenorganisationen oder die Bedeutung  
von Sozialkapital für autoritäre und postkommunistische Machtstrukturen.

Die Herausgeber schlussfolgern aus den Einzelbeiträgen, dass mögliche  
negative Folgewirkungen von Sozialkapital in engem Zusammenhang stehen  
mit den jeweiligen politischen und sozialen Umständen.

Weitere Informationen zur Publikation finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/buch_d.php?tit=CivEqualDemo.html"
bzw. unter
"http://abs.sagepub.com/content/vol53/issue5/"


Einen Überblick über alle aktuellen MZES-Publikationen finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/fs_publikationen_d.html"

MZES-Arbeitspapiere können Sie postalisch anfordern oder kostenlos  
herunterladen. Zum aktuellsten MZES-Arbeitspapier gelangen Sie hier:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/wp_d.php?Recno=2063"


-----------------------


6. Stellenangebote des MZES und des SFB 884

Im Sonderforschungsbereich 884 "Die politische Ökonomie von Reformen"  
sind mehrere Stellen für Doktoranden/innen und Postdoktoranden/innen  
ausgeschrieben:
"http://reforms.uni-mannheim.de/neuigkeiten/index.html#ref_1"

MZES-Stellenausschreibungen finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/stellen_d.html"


-----------------------


Impressum

Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)
Redaktion: Nikolaus Hollermeier
MZES
Direktorat / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-621-181-2839
Telefax: +49-621-181-2866

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen.
Für die Ein- oder Austragung von Empfängeradressen schreiben Sie bitte  
an "nikolaus.hollermeier at mzes.uni-mannheim.de" oder gehen Sie auf die  
Seite
"https://mailman.uni-mannheim.de/mailman/listinfo/mzes-newsletter"

Das MZES-Newsletter-Archiv finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/news_archiv.html"

© MZES 2010

----------------------------------------------------------------
This message was sent using IMP, the Internet Messaging Program.



Mehr Informationen über die Mailingliste MZES-Newsletter