MZES-Newsletter Ausgabe 12, März 2010

Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung mzes-newsletter at mailman.uni-mannheim.de
Fr Mär 12 10:59:16 CET 2010


--------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------
***MZES-Newsletter Ausgabe 12, März 2010***
***Mitteilungen des Mannheimer Zentrums für Europäische Sozialforschung***
--------------------------------------------------------------------------
--------------------------------------------------------------------------


Sehr geehrte Damen und Herren,

der nun veröffentlichte MZES-Jahresbericht zeigt, wie erfreulich das  
Jahr 2009 für die Mannheimer Sozialforschung war. Unser Annual Report  
informiert Sie unter anderem über neu eingeworbene, laufende und  
abgeschlossene Forschungsprojekte, über sämtliche MZES-Publikationen  
sowie über alle personellen Veränderungen.

Auch 2010 bleibt das MZES eine sehr gute Adresse in den  
Sozialwissenschaften, auch und vor allem für junge Forscherinnen und  
Forscher: Wir freuen uns, Sie auf drei MZES Postdoc Fellowships und  
weitere sozialwissenschaftliche Stellenausschreibungen aufmerksam  
machen zu dürfen.

Mit freundlichen Grüßen

Bernhard Ebbinghaus
MZES-Direktor



-----------------------
-----------------------

Unsere Themen im Überblick:

1. Jahresbericht 2009: MZES-Wissenschaftler warben Rekordsumme ein

2. MZES Postdoc Fellowships und weitere Ausschreibungen

3. Fünfte Welle des European Social Survey untersucht die Folgen der Krise

4. Lehrerinnen sind nicht schuld am geringeren Schulerfolg von Jungen

5. Berthold Rittberger ist Adjunct Professor der University of Canterbury

6. Termine und Veranstaltungen

Impressum

-----------------------
-----------------------




1. Jahresbericht 2009: MZES-Wissenschaftler warben Rekordsumme ein

Die Sozialforscher des MZES akquirierten im vergangenen Jahr rund 4,8  
Millionen Euro an externen Forschungsmitteln bedeutender nationaler  
und internationaler Wissenschaftsförderer. Das größte Institut der  
Universität übertraf damit deutlich sein bisheriges Bestergebnis aus  
dem Jahr 2006, als 3,8 Millionen Euro eingeworben wurden.

Zur MZES-Pressemitteilung:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/presse/MZES-PM_Drittmittel_Rekordsumme_Annual-Report_09.03.2010.pdf"

Der vollständige MZES-Jahresbericht 2009 steht zum Download bereit  
unter "http://www.mzes.uni-mannheim.de/download/taet09.pdf"
(PDF-Datei, ca. 1,4 MB).


-----------------------


2. MZES Postdoc Fellowships und weitere Ausschreibungen

Das MZES sucht herausragende promovierte Soziologen/innen oder  
Politikwissenschaftler/innen für mehre Postdoc Fellowships: 2 Stellen  
für zunächst ein Jahr und ein Fellowship "European Societies" bis 5  
Jahre.
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/fellows.html"


Außerdem ist am MZES-Arbeitsbereich B eine Stelle für eine/n  
akademische/n Mitarbeiter/in (halbtags, TV-L 13) zu besetzen.

Mehrere Stellen für Doktoranden/innen und Postdoktoranden/innen sind  
weiterhin am Sonderforschungsbereich 884 "Die politische Ökonomie von  
Reformen" ausgeschrieben.

Eine Übersicht aller Ausschreibungen finden Sie auf der MZES-Homepage unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/stellen_d.html"


-----------------------


3. Fünfte Welle des European Social Survey untersucht die Folgen der Krise

Die fünfte Welle des European Social Survey (ESS) wurde für weitere  
zwei Jahre (2010/2011) bewilligt. Die Deutsche Forschungsgemeinschaft  
stellt für die deutsche Teilstudie unter Leitung des Mannheimer  
Politikwissenschaftlers Prof. Dr. Jan W. van Deth eine Gesamtförderung  
von knapp 1 Million Euro bereit.

Der ESS untersucht die sozialen und politischen Einstellungen von  
Bürgerinnen und Bürgern aus über 30 europäischen Ländern. Neben den  
bewährten Kernmodulen sind in der fünften Welle auch Fragen zu den  
Auswirkungen der allgemeinen Wirtschaftskrise vorgesehen. Außerdem  
fragen die Sozialwissenschaftler nach dem Vertrauen der Öffentlichkeit  
in die Strafjustiz. Die Feldphase der fünften Welle wird im  
September/Oktober 2010 beginnen.

Weitere Informationen über Jan W. van Deth:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=12"

Zur Seite des ESS Deutschland:
"http://www.europeansocialsurvey.de"

Zur Seite des europäischen ESS-Gesamtprojekts:
"http://www.europeansocialsurvey.org/"


-----------------------


4. Lehrerinnen sind nicht schuld am geringeren Schulerfolg von Jungen

Ein hoher Frauenanteil am Lehrpersonal führt zu einem schlechteren  
Abschneiden der Jungen – diese weit verbreitete These haben Mannheimer  
Bildungsforscher nun gemeinsam mit einem Berliner Kollegen widerlegt.

Martin Neugebauer (MZES), Marcel Helbig (Wissenschaftszentrum Berlin  
für Sozialforschung) und Andreas Landmann (Center for Doctoral Studies  
in Economics, CDSE / Universität Mannheim) finden nahezu keinen  
Zusammenhang zwischen Schulleistungen und dem Geschlecht der  
Lehrenden. Die besseren Noten der Mädchen seien nicht auf den teils  
sehr hohen Frauenanteil im Lehrerberuf zurückzuführen. Zu dem Thema  
veröffentlichen die drei Wissenschaftler in Kürze ein  
MZES-Arbeitspapier mit dem Titel "A teacher like me: Can teacher’s  
gender explain the ‘boy crisis’ in educational attainment?".

Diese und eine ähnliche Untersuchung von Marcel Helbig für den  
geographischen Raum Berlin haben bereits ein reges Medienecho  
hervorgerufen: Die Beiträge bei sueddeutsche.de, SPIEGEL ONLINE und im  
Berliner Tagesspiegel finden Sie in unserer Datei "MZES in der  
Öffentlichkeit":
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/mzes_oeffentl.php"

MZES-Arbeitspapiere können Sie postalisch anfordern oder kostenlos  
herunterladen. Zur aktuellsten Ausgabe gelangen Sie hier:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/wp_d.php?Recno=2063"

Einen Überblick über alle aktuellen MZES-Publikationen finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/fs_publikationen_d.html"


-----------------------


5. Berthold Rittberger ist Adjunct Professor der University of Canterbury

Die University of Canterbury in Neuseeland hat den Mannheimer  
Politikwissenschaftler Prof. Dr. Berthold Rittberger zum Adjunct  
Professor (außerordentlichen Professor) ernannt. Die Ernennung wurde  
in Verbindung mit dem dortigen National Centre for Research on Europe  
(NCRE) ausgesprochen.

Weitere Informationen über Berthold Rittbergers Tätigkeit am MZES:
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/pers_d.php?n=58"

Zum National Centre for Research on Europe:
"http://www.europe.canterbury.ac.nz/people/adjunct_fellows/index.shtml"


-----------------------


6. Termine und Veranstaltungen


---


Dienstag, 16. März 2010, 17.15 Uhr: MZES Public Lecture

Bruce Russett, Professor of International Relations an der Yale  
University und bis 2009 Herausgeber des Journal of Conflict  
Resolution, besucht im März das MZES. Der renommierte amerikanische  
Politikwissenschaftler spricht über

"Peace in the Twenty-First Century? The Rise of Peace and Influences on It."

Der Vortrag findet als gemeinsame Veranstaltung des MZES und des SFB  
884 zur Politischen Ökonomie von Reformen statt. Interessenten sind  
herzlich eingeladen.

Ort: MZES, A5, 6 – Bauteil A - Konferenzsaal A230/231 – 2. Stock

Weitere Informationen über Bruce Russett:
"http://www.yale.edu/polisci/people/brussett.html"


---


Freitag/Samstag, 19./20. März 2010: Konferenz "Raumbezogene Daten und  
Analysen"

Das MZES ist Veranstaltungsort der diesjährigen Frühjahrstagung der  
Deutschen Gesellschaft für Soziologie/Sektion Methoden der empirischen  
Sozialforschung.

Ort: MZES, A5, 6 – Bauteil A - Konferenzsaal A231 – 2. Stock

Weitere Informationen zur Konferenz finden Sie unter
"http://www.soziologie.de/index.php?id=286"


---


Donnerstag, 1. April 2010: Bewerbungsschluss für die 2. EITM-Summer  
School in Mannheim

Die EITM Europe 2010 dauert von 21. Juni bis 5. Juli und wird  
unterstützt durch das MZES, die Washington University in St. Louis und  
die Mannheimer Graduate School for Economic and Social Sciences (GESS).

Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten und Kursen der EITM Europe  
2010 finden Sie unter
"http://eitm.sowi.uni-mannheim.de"


---


Donnerstag/Freitag, 8./9. April 2010: Methodenkonferenz "Finding  
Thetas in Europe"

Wissenschaftler des Mannheimer Center for Doctoral Studies in Social  
and Behavioral Sciences (CDSS) und Soziologen der Universität Köln  
veranstalten am MZES eine Tagung rund um die Bayesianische Statistik.
Nähere Informationen zur Konferenz finden Sie unter
"http://www.fis.uni-koeln.de/findingthetas.html"



---


MZES-Kolloquien im Frühjahrs-/Sommersemester

Die Kolloquien des MZES finden in der Regel montags um 12:00 Uhr  
(Arbeitsbereich B) und dienstags um 17:15 Uhr (Arbeitsbereich A) im  
MZES-Konferenzsaal A231 statt.

Eine vollständige und aktualisierte Übersicht der Termine, Themen und  
Vortragenden bis Juni 2010 finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/kollo.html"


-----------------------


Impressum

Mannheimer Zentrum für Europäische Sozialforschung (MZES)
Redaktion: Nikolaus Hollermeier
MZES-Direktorat / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49-621-181-2839
Telefax: +49-621-181-2866

Wir freuen uns über Rückmeldungen und Anregungen.
Für die Ein- oder Austragung von Empfängeradressen schreiben Sie bitte  
an "nikolaus.hollermeier at mzes.uni-mannheim.de" oder gehen Sie auf die  
Seite
"https://mailman.uni-mannheim.de/mailman/listinfo/mzes-newsletter"

Das MZES-Newsletter-Archiv finden Sie unter
"http://www.mzes.uni-mannheim.de/news_archiv.html"

© MZES 2010

----------------------------------------------------------------
This message was sent using IMP, the Internet Messaging Program.



Mehr Informationen über die Mailingliste MZES-Newsletter